Talò Primitivo di Manduria 2021

Talò Primitivo di Manduria 2021

Italien, Apulien
Ausverkauft

Fact Sheet

Artikelnummer 155307
Weintyp Rotwein
Rebsorte(n) Primitivo
Land Italien
Region Apulien
Jahrgang 2021
Wein-Prädikat DOP
Geschmack samtig & weich
Wein-Stil vollmundig & kräftig
Nettofüllmenge (L) 0,75 L
Alkoholgehalt (%) 14,00 % vol
Restsäure (g) 6,00 g/l
Restsüsse (g) 11,00 g/l
Trinktemperatur 14-16°C
Reifepotenzial Jetzt und weitere 3 Jahre
Gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Produzent Cantine San Marzano
Adresse Abfüller: Cantine San Marzano, Via Monsignor Bello 9, IT-74020 San Marzano di San Giuseppe (TA)

Unsere Degustationsnotiz

Der tief violette «Talò» Primitivo di Manduria ist eine Offenbarung an Seidigkeit und reifer Frucht. Was für ein üppiger Duft an Schwarzkirschen und Pflaumen, flüssiger Milchschokolade und Vanille strömt da aus dem Glas! Das, was sich schon im Duft so einladend ankündigt, bezirzt den Gaumen mit vollreifer Süsse, mit dunkler Frucht und einem Tannin wie Samt und Seide. Der «Talò» ist ein vollendeter Schmeichler mit warmen Fruchtnoten und feiner Säure, der seine ganz Eleganz und Saftigkeit bis ins lange Finale trägt.

Awards

93
Wine in Black

Wine in Black

Die kleine Region Manduria, ganz tief im Süden des italienischen Stiefelabsatzes, bietet perfekte Bedingungen für die große Rebsorte Apuliens, den Primitivo. Und kaum ein anderes Weingut hat sich so ins Zeug gelegt, dieser Rebsorte zu Ruhm und Ehre zu verhelfen wie die Cantine San Marzano. Das beste Beispiel ist der ‚Talò‘ – das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar!

Passt Zu

Den grossen Drei: Pizza, Burger, Steak. Schmeichelt auch Street-Food-Favoriten wie Pulled Pork.

Vinifikation

Der San Marzano Primitivo di Manduria «Talò» 2021 ist ein Rotwein aus 100 % Primitivo. Die Reben stammen aus der Appellation Manduria, einem der anerkannt besten Orte, in denen Primitivo wachsen kann. Das liegt vor allem an den lehmigen, teils mit Eisen durchsetzten Böden auf Kiesuntergrund mit sehr gutem Wasserabzug. Gelesen wurden die Trauben in der zweiten Septemberwoche. Der Primitivo wurde rund 10 Tage bei kontrollierter Temperatur vergoren und dann über sechs Monate in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche ausgebaut.

Unsere Aktionen