Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
Ried Jägerberg Chardonnay Erste STK-Lage Südsteiermark 2018
  • Wine Enthusiast - 96
  • A la Carte - 95

Ried Jägerberg Chardonnay Erste STK-Lage Südsteiermark 2018

Hannes Sabathi

Chardonnay

CHF 21,95*
0,75l · CHF 29,27/l
Voraussichtliche Lieferung in 4-8 Werktagen

Der Globetrotter Chardonnay fühlt sich in der Steiermark offensichtlich besonders wohl. Dem jungen Ausnahmewinzer Hannes Sabathi ist hier ein waschechter Terroir-Wein gelungen! Südsteiermark meets Burgund. Extrem guter Wein fürs Geld!

Hannes Sabathi Ried Jägerberg Chardonnay Erste STK-Lage Südsteiermark 2018
Ried Jägerberg Chardonnay Erste STK-Lage Südsteiermark 2018
Hannes Sabathi
CHF 21,95*
0,75l · CHF 29,27/l
Wein aus Steiermark, Österreich
Steiermark Hannes Sabathi

Awards

Wine Enthusiast 96 / 100 Punkte

"Notes of struck match fill the nose with the first whiff. They dissipate to leave a sense of smoky creaminess behind. The fresh palate is slender but concentrated, presenting a juicy, smooth, creamy core that seems to hold Amalfi lemon sunshine. There is something beautiful, smooth but also edgy and zesty about this."

A la Carte 95 / 100 Punkte

"Helle Farbe, nuancierte, ausgeprägte Nase, Apfel-Quitte, Grapefruit, feine Würze, stoffiger Wein, straff, lebendiges Frucht-Säure-Spiel, präziser Abgang, feiner Gerbstoff, gute Länge, feiner, fruchtiger Nachhall."

Wine in Black-Bewertung: 95 P

Er ist wohl das, was man mit Fug und Recht einen Terroir-Verrückten nennen kann: Der Winzer Hannes Sabathi aus Gamlitz in der Südsteiermark. Präzises Handwerk, jahrlange Erfahrung und ein untrügliches Gespür für das einzigartige Zusammenspiel von Boden, Klima und Jahrgang. Was ihn antreibt? Dass jede Rebsorte den passenden Standort bekommt und Wein-Geniesser die Besonderheiten jeder Lage in seinen Weinen erschmecken können.

Und was Hannes Sabathi hier aus der Top-Lage Ried Jägerberg 2018 zaubert, ist wieder rundum phantastisch gelungen. Der Weinberg liegt auf 350 Metern Höhe, in schönster Südausrichtung. Gut für Chardonnay, denn die Rebsorte wächst gern auf warmem Untergrund, um ihre beeindruckenden Aromen auszureifen. Der klimatische Einfluss des Mittelmeeres in der Südsteiermark tut sein Übriges für eine lange Reifephase. Geprägt sind die Böden von sandigem Lehm mit Kalkablagerungen, die dem Chardonnay seine unglaubliche Komplexität und rauchig-mineralische Note verleihen. Wie es sich für eine Erste STK-Lage gehört, wurden die Trauben sorgfältig von Hand verlesen und der Ertrag begrenzt, um die Aromen zu intensivieren. Ganze 16 Monate durfte Sabathis Chardonnay auf der Feinhefe ruhen, wodurch der Wein seine verführerische Cremigkeit erhielt. Und es hat sich gelohnt: die 2018er-Edition ist ein Terroir-Chardonnay par excellence und führt stolze 95 Punkte vom Gourmet-Magazin A la Carte im Gepäck! Der Wine Enthusiast setzt noch einen obendrauf und vergibt phänomenale 96 Punkte. Chapeau!

Tasting note

Schon die typisch hellgrüne Farbe mit brillanten Reflexen lädt zu diesem feingewobenen, burgunderhaften Chardonnay ein. Das ausgeprägte Bouquet streichelt die Nase mit dem zarten Duft von reifem Pfirsich, saftiger Aprikose, Quitte und Granny Smith-Apfel, dazu kommen Noten von Ananas, Grapefruit, Pomelo und Gewürzen. Darunter liegen Röstaromen und leichte Rauchnoten. Am Gaumen überzeugt er durch eine ungemein ausgewogene Struktur, feine Weinsäure, Cremigkeit und grosse Eleganz, ohne dabei die nötige Kraft und Würze eines Chardonnays vermissen zu lassen. Eindrucksvoll das lange Finale.

weisswein aromas, wein aus Österreich

Passt zu

Exzellent zu Kalbsbraten mit Morchelrahm, Geflügel mit hellen Saucen und gratinierten Jakobsmuscheln.

Wein passt Meeresfrüchten

Bewertungen und Pressestimmen

94 Punkte - Falstaff

"Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Feine Röstaromen, angenehme reduktive Würze, feine gelbe Tropenfrucht unterlegt, rotbeerige Nuancen. Saftig, weisser Pfirsich, zart nach Ananas, finessenreiche Säurestruktur, bleibt sehr gut haften, sehr gutes Zukunftspotenzial."

3 Sterne (3/5) im Falstaff fürs Weingut

"Hannes Sabathi brennt für den Boden, denn von ihm bekommt der Wein seinen unverwechselbaren Charakter. 'Das fasziniert mich, und hier liegt für mich auch die Wahrheit im Wein', so der Winzer. Oder in anderen Worten: 'Geiler Boden, geiler Wein', wie es Sabathi auch gerne auf den Punkt bringt. Seine Weine zeigen stets Klarheit und Tiefe, eine präzise Bodencharakteristik sowie die Individualität des Jahrgangs."

3 Kronen (3/5) im Vinaria Weinguide fürs Weingut

"Hervorragendes Weingut, das regelmässig ausgezeichnete Qualitäten und teils herausragende Weine erzeugt. Die Weine haben viel Eigenständigkeit und Persönlichkeit. Was einerseits an der Handschrift des Winzers liegt: Sabathi betont, 'authentische, erdverbundene Weine zu machen, die durchaus Ecken und Kanten haben dürfen'; anderseits zieht der Winzer die Kraft seiner Weine vom Kranachberg, auf dem die meisten seiner Weingärten sind - einer grossen Lage, die von sandigem Schotter und der charakteristischen, salzigen Mineralität geprägt ist."

A la Carte-Magazin

"Die Weine von Hannes Sabathi geben äusserst präzise die Charakteristik des jeweiligen Bodens wieder. Das erfordert nicht nur handwerkliches Können, sondern auch Gespür für das von Jahr zu Jahr unterschiedliche Zusammenspiel von Boden, Rebsorte und Klima. Er sieht sich nicht als 'Weinmacher', sondern als jemanden, der die Weine aufmerksam begleitet und unterstützt, der das, was Boden und Jahrgang schaffen, zu Ende bringt, ohne es zu verfälschen. Dafür braucht es nicht nur Erfahrung, sondern auch Intuition, Vertrauen in die Natur und vor allem Geduld. Weine von unterschiedlichen Böden vinifizieren zu können, ist für ihn ein Geschenk, denn jede Lage hat spezifische Eigenheiten, die es zu verstehen gilt. Diesen individuellen Charakter will er in den Weinen weiterleben lassen – egal ob es die Feingliedrigkeit vom Kranachberg, die kompakte Mineralik vom Jägerberg, die Vielschichtigkeit der Ried Loren oder die kühle Würze des Kehlbergs ist."

Wein Bewertungen und Pressestimmen

Weingut

Das Weingut Hannes Sabathi ist in Gamlitz, in der Südsteiermark ansässig, und liegt rund 45 Kilometer südöstlich von Graz unweit der slowenischen Grenze. Der Hof - der am Kranachberg liegt - ist schon seit 1860 in Familienbesitz, wurde jedoch mehr als 100 Jahre lang als gemischte Landwirtschaft geführt. Erst Sabathi Senior, der Vater von Hannes, legte den Fokus mehr und mehr auf den Weinbau aus, erweiterte die Rebflächen von sechs auf neun Hektar und wandelte den Betrieb ab 1999 zu einem reinen Weingut um. Heute stehen 20 Hektar unter Reben, auf denen Sauvignon Blanc, Morillon (Chardonnay), Weissburgunder, Grauburgunder, Welschriesling und Gelber Muskateller in den Lagen Kranachberg und Jägerberg kultiviert werden.

Hannes Sabathi - Schüler der berühmten Weinbauschule Silberberg - übernahm 2005 den Betrieb, "Was gleich viele Veränderungen mit sich brachte", wie er selber sagt und: "Ich möchte Weine machen, die auch in 30 Jahren noch eine deutliche Sprache sprechen." Die Voraussetzungen dafür sind prächtig, sorgt doch der klimatische Einfluss des Mittelmeeres für feuchtwarmes, mediterranes Klima mit einem langen Vegetationsverlauf, die beiden Top-Lagen Kranachberg und Jägerberg tun ihr Übriges. Insgesamt vier verschiedene Qualitätsstufe vinifiziert Hannes Sabathi mit der Steirischen Klassik als Einstieg, der Serie Gamlitz als Dorfweine und den Lagenweinen und den Reserve-Weinen an der Spitze. Wie hoch der Stellenwert dieses prächtigen Guts in Österreich ist, davon weiss das Fachmagazin Falstaff zu berichten, das schreibt: "Hannes Sabathi zählt heute zu den Ausnahmewinzern in der Südsteiermark. Mit seinen authentischen, charaktervollen und erdverbundenen Weinen darf er sich über Fans auf der ganzen Welt freuen."

Mehr lesen
Google Map of Weingut Hannes Sabathi

Vinifikation

Hannes Sabathi Ried Jägerberg Chardonnay Erste STK-Lage Südsteiermark 2018 ist aus 100 % Chardonnay vinifiziert, der ausschliesslich aus der Ersten STK-Lage Ried Jägerberg stammt. Diese befindet sich auf 350 Meter Höhe, die Böden sind geprägt von sandigem Lehm mit Kalkablagerungen. Nach der minutiösen Handlese wurden die Trauben im Ganzen gepresst und im gebrauchten Holzfass spontanvergoren. Der Chardonnay reifte 16 Monate auf der Feinhefe.

Wein aus Steiermark, Österreich

Fact Sheet

  • Weintyp:
    Weisswein
  • Rebsorte(n):
    Chardonnay
  • Nettofüllmenge (in Liter):
    0,75
  • Region:
    Steiermark
  • Produzent:
    Hannes Sabathi
  • Trinktemperatur:
    8-10 °C
  • Alkoholgehalt:
    13,5 % vol.
  • Passt zu:
    Meeresfrüchten
  • Reifepotenzial:
    bis 2025
  • Ausbau:
    Holzfass
  • Geschmack:
    trocken
  • Wein-Stil:
    Elegant
  • gesetzliche Angaben:
    enthält Sulfite
  • Bodenart:
    Lehm, Sand, Kreide
  • Artikelnummer:
    16033
  • Erzeugeradresse:
    Weingut Hannes Sabathi
    Kranachberg 51
    8462 Gamlitz
    Austria
Chardonnay, wein aus Österreich

Das könnte Ihnen auch gefallen